Zum Hauptinhalt springen
Vertragsangelegenheiten" rel="flyout_3">

Schon gewusst?

Erstaunliche Fakten über Wasser

Körperfakten

  • Im Körper eines erwachsenen Menschen befinden sich etwa 40 Liter Wasser. Der überwiegende Teil davon steckt im Gewebe und 5-6 Liter Wasser fließt im Blut.
  • Ein durchschnittlicher, gesunder und erwachsener Europäer gibt pro Tag etwa 2,5 Liter Flüssigkeit ab – etwa ein Drittel davon nur durch das Atmen.
  • "Durst macht dumm": Schon bei 2 % Flüssigkeitsverlust ist die Denkleistung merklich eingeschränkt. Dem Blut wird Wasser entzogen, in Folge kann das Gehirn nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden und kann daher nicht mehr optimal funktionieren.
  • Der Darm kann nur 200 ml Flüssigkeit pro Viertelstunde aufnehmen. Nimmt man zu viel Flüssigkeit auf einmal auf, wird diese durch die Niere ausgeschieden und ist für den Körper nicht mehr nutzbar.
  • Wasser macht ewig jung? Das ist leider ein Mythos. Aber es schenkt einen rosigen und frischen Teint, wenn die Zellen gut mit Wasser gefüllt sind.
  • Wasser macht stark! Wasser unterstützt den Muskelaufbau, denn für 1 Kilogramm Muskelmasse braucht der Körper etwa 4 Liter Wasser.

Alltagsfakten

  • Für ein Fast-Food-Menü bestehend aus einem Burger, Pommes und einem Soft-Drink werden 6.000 Liter Wasser verwendet. 
  • Durchschnittlich verbraucht jeder Einwohner in Deutschland täglich 127 Liter Trinkwasser, um sich zu waschen, die Wohnung zu putzen oder die Klospülung zu betätigen. Das ist etwa eine halbe Badewanne. 
  • Traurig, aber wahr: Erst 2010 erklärten die Vereinten Nationen sauberes Trinkwasser zu einem Menschenrecht
  • Wasser sparen einfach gemacht - den Wasserhahn bei Zähneputzen zudrehen und schon werden insgesamt 15 Liter Wasser gespart
  • Wasser für alle: Heute sind über 99% der deutschen Haushalte an das zentrale Wasserleitungsnetz angeschlossen.
  • Die etwas andere Wasserwirtschaft: Dass Wasser nicht gleich Wasser ist, das wissen vor allem die Wasser-Sommeliers. Sie können ähnlich wie bei Weinen die feinen Unterschiede im Geschmack erkennen und das passende Wässerchen zum Essen empfehlen.
  • Herausforderungen des Mittelalters: Zum Trinken, Kochen und Waschen benötigte eine einfache Ritterburg 50 bis 150 Liter am Tag.
    Zum Vergleich: Heute entspricht das in etwa dem Wasserverbrauch eines 2-Personen-Haushalts.