Zum Hauptinhalt springen
Vertragsangelegenheiten" rel="flyout_3">

Wasser

Unser Trinkwasser in Herford, Hiddenhausen und Spenge

Wasser gehört zu unserer alltäglichen Grundversorgung und ist ein lebensnotwendiges Gut. Deshalb spielen Qualität und Reinheit des Trinkwassers eine besondere Rolle. 

Das Wasser der Stadtwerke Herford können Sie jederzeit unbesorgt genießen! Unser Trinkwasser erfüllt die strengsten Kriterien an Qualität und Reinheit

Damit diese Qualität in Herford, Hiddenhausen und Spenge gleichbleibend gut ausfällt und Sie unser Wasser weiterhin voll und ganz genießen können, kontrollieren wir dieses regelmäßig. Wir entnehmen pro Jahr 350 chemische und bakteriologische Proben, um zu gewährleisten, dass unser Wasser immer von gleichbleibender Qualität ist.

Unsere Wasserversorgung

Wasserversorgung und Netzbetrieb in Herford, Hiddenhausen und Spenge:

 • 4 Wasserwerke

 • 5 Hochbehälter

 • 7 Übernahmestationen

Im gesamten Versorgungsgebiet hat das Trinkwasser den Härtebereich „hart“.

Trinkwasserqualität

Beste Werte ohne Abzüge

Im Rahmen routinemäßiger Probeentnahmen kontrollieren wir ein Mal im Monat die Qualität unseres Wassers – und zwar sowohl vor Ort in den Wasserwerken als auch im Rohrleitungsnetz. Ergebnis dieser Untersuchungen ist, dass wir sämtliche vom Umweltbundesamt ausgegebenen Empfehlungswerte und sogar die noch strengeren Grenzwerte einhalten.

Wasserqualität: Analysewerte für Herford, Hiddenhausen und Spenge

Weitere Informationen zum Trinkwasser finden Sie unter www.wasserportal.info

Verordnung

Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV)

AVBWasserV

Benchmarking

Leistungsvergleich der Wasserversorger

Zum 12. Mal haben wir uns am freiwilligen Leistungsvergleich der Wasserversorgungsunternehmen in Nordrhein-Westfalen (Benchmarking) beteiligt.

Im Rahmen unseres kontinuierlichen Verbesserungsprozesses ist die Teilnahme ein wichtiger Beitrag zur nachhaltigen Sicherstellung der hohen Versorgungssicherheit und Versorgungsqualität in Herford, Hiddenhausen und Spenge.

Die Zusammenarbeit mit anderen Versorgungsunternehmen hilft uns bei der Verbesserung der betrieblichen Leistungserbringung in technischer und wirtschaftlicher Hinsicht nach dem Prinzip des „Lernen vom Besten".

Erhoben werden Daten zur Effizienz, Versorgungssicherheit, Versorgungsqualität, Nachhaltigkeit und Kundenservice. Das Projekt wurde von Umwelt-, Wirtschafts- und Innenministerium initiiert und wird kontinuierlich im Dialog mit den Ministerien, Verbänden und Teilnehmern weiterentwickelt.

Urkunde: Teilnahme am freiwilligen Leistungsvergleich von Wasserversorgungsunternehmen in NRW› PDF-Datei (96,84 Kb)

Den vollständigen Bericht sowie die Berichte der vorherigen neun Erhebungsrunden finden Sie auf der offiziellen Projekthomepage des Landesprojektes unter www.roedl.de/benchmarking/nrw