Zum Hauptinhalt springen
UmzugsserviceErste WohnungAktionHausanschlüsseVertragsangelegenheitenProbiers´s malShop

Fleisch-frei

Vegetarische Lieblingsrezepte unserer Kund*innen

Immer mehr Menschen reduzieren den Fleischkonsum oder verzichten ganz. Weniger Massentierhaltung und bessere Bedingungen für die Tiere bedeutet automatisch weniger Gülle und – ein weiterer positiver Effekt: weniger belastetes Grundwasser!

Sie haben ein tolles vegetarisches Rezept? Dann teilen Sie es mit uns! Die besten eingesendeten Rezepte werden hier veröffentlicht.

Rezept teilen

Rezepte

  • Carolina Mowe: Auberginen aus dem Ofen

    Carolina Mowe: Auberginen aus dem Ofen

    Zutaten:

    • 2 mittelgroße Auberginen
    • Knoblauchzehen nach Bedarf
    • Tiefkühl- oder frische Kräuter (Kräuter der Provence)
    • ca. 6-7 Tomaten
    • Salz/Pfeffer
    • Olivenöl
    • Schafskäse
    • Parmesan

    Zubereitung:

    • Auberginen längs in Scheiben schneiden (Dicke der Scheiben ca. 0,5-1cm) dann auf ein Backblech legen (wenn unbeschichtet, dann lieber mit Backpapier)
    • kleingeschnittene Knoblauchzehen und in Stückchen geschnittenen Tomaten auf den Auberginenscheiben verteilen
    • mit den Kräutern und Salz und Pfeffer würzen
    • zum Schluß den Schafskäse und etwas Olivenöl darauf geben
    • im Backofen bei 120 Grad Umluft ca. 20 Minuten backen

    Parmesan kann im Anschluss noch über das Gericht gegeben werden

    Zu dem Gericht passt sehr gut Wildreis, Bandnudeln oder auch einfach nur mit Baguette genießen.

  • Heike Galling-Schuster: Butternusskürbis aus dem Ofen

    Heike Galling-Schuster: Butternusskürbis aus dem Ofen

    Zutaten:

    • 1 Butternusskürbis
    • 2 kleine Zwiebeln
    • 1 Knoblauchzehe
    • 2 Paprika
    • Einige getrocknete Tomaten
    • 1 Dose stückige Tomaten
    • 100 g Schafskäse
    • Olivenöl, Salz, Pfeffer, etwas Zucker, getrockneter Oregano, evtl. Chiliflocken

    Zubereitung:

    • Backofen vorheizen: 220°C Ober-/Unterhitze oder 200°C Umluft
    • Kürbis längs halbieren und entkernen, Schnittfläche und Kernhöhle mit Olivenöl beträufeln und salzen. Sobald der Ofen fertig vorgeheizt ist, die Kürbishälften auf einem Blech mit Backpapier auf der mittleren Schiene 45 bis 50 Minuten garen
    • Währenddessen Gemüse vorbereiten: Zwiebel und Knoblauch fein schneiden, Paprika entkernen und klein würfeln, getrocknete Tomaten fein schneiden
    • Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig anschwitzen, Paprika und getrocknete Tomaten hinzufügen und 3 Minuten mitgaren.
    • Stückige Tomaten, Salz, Pfeffer, eine Prise Zucker, getrockneten Oregano und evtl. Chiliflocken hinzufügen, einmal aufkochen und dann zugedeckt bei mittlerer Hitze 5 Minuten schmoren.
    • Gemüseragout abschmecken und warmhalten, bis der Kürbis aus dem Ofen kommt
    • Gegarte Kürbishälften aus dem Ofen nehmen und auf Tellern anrichten. Gemüseragout auf die Kürbishälften füllen. Schafskäse grob darüber bröseln, alles mit Olivenöl beträufeln und mit Oregano bestreuen.
  • Anita Dolls: Lauch-Hirse-Auflauf

    Anita Dolls: Lauch-Hirse-Auflauf

    30 g Sonnenblumenkerne in einer fettfreien Pfanne rösten.

    150 g Hirse in 400 ml Salzwasser 30 Min. garen.

    2 Knoblauchzehen (gehackt), 2 bis 3 Lauchstangen (in Ringe geschnitten) und 1 rote Paprika (in Streifen) in 2 EL Olivenöl anbraten.

    Mit Oregano und Thymian würzen, mit 20 g halbierten Oliven unter die Hirse geben. In eine Auflaufform schichten.

    2 Eier, 50 ml Milch, 100 ml Sahne verquirlen, salzen, pfeffern, über den Auflauf geben. Mit 50 g geriebenem Käse und den Sonnenblumenkernen bestreuen.40 Minuten bei 180 Grad backen.

  • Ursula Eimertenbrink: Zucchini mit Polentafüllung

    Ursula Eimertenbrink: Zucchini mit Polentafüllung

    2 Zucchini - waschen,von Stielansätzen befreien und der Länge nach halbieren und aushöhlen.Das ausgelöste Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.

    30g getrocknete Steinpillze - in 100ml lauwarmen Wasser mindestens 15min. einweichen, abgießen, dabei das Einweichwasser auffangen.Die Pilze klein hacken.

    50g Stangensellerie150g Möhren, 100g Frühlingszwiebeln, 1Knoblauchzehe - putzen und fein würfeln und in 2EL Öl hell anschwitzen.

    100g Polenta (Maisgries) - einrühren und leicht anrösten.

    400ml Gemüsefond und die Pilze mit dem Einweichwasser zugiessen, kurz aufkochen lassen und den Gries bei geringer Hitze weitere 15 min. quellen lassen.

    mit 1TL gehackte Thymianblättchen, 1/2TL gehackter Rosmarin, 1TL Salz, Pfeffer nach Belieben - würzen

    Die Polenta-Gemüse-Mischung in die Zucchinihälften einfüllen.

    200ml Gemüsefond - in eine Auflaufform giessen und die gefüllten Zucchinihälften hineinsetzen.

    mit 50g frisch geriebenen Pecorino bestreuen und 20g Butterflöckchen belegen200°C im vorgeheizten Ofen,ca. 20-25min.

  • Selina Hanley: Mini Erbsen Quiche

    Selina Hanley: Mini Erbsen Quiche

    Zutaten:

    • 2 Esslöffel Butter
    • 225g gefrorene Erbsen
    • 2 Eier
    • 100g Crème fraîche
    • 100ml Schlag Sahne
    • 50g geriebenen Parmesan
    • 1 Packung Blätterteig
    • Salz & Pfeffer

    Zubereitung:

    • Ofen auf 180 Grad vorheizen.
    • Muffin form einfetten.
    • Erbsen in kochendes Wasser 2 Minuten blanchieren und danach im Eiswasser abschrecken.
    • Die Eier schlagen. Crème fraîche, sahne und den halben Parmesan Unterrühren.
    • Eier Mischung mit Salz und Pfeffer würzen und die Erbsen dazugeben.
    • Den Blätterteig, mit ein etwas größeren als die muffin form, Kreis ausstechen und in den muffin form legen
    • Die Eier Mischung auf den Blätterteig füllen und mit dem restlichen Parmesan bestreuen
    • 35 Minuten baken oder biss die goldbraun sind.
  • Christiane Altenhöner: Kartoffel-Kohlrabi-Gemüsebrei

    Christiane Altenhöner: Kartoffel-Kohlrabi-Gemüsebrei

      Zutaten:

      • 1 Kohlrabi
      • 5 mittelgroße Kartoffeln
      • 1 TL Brühe
      • 1 MSP Pfeffer
      • etwas Dill und ca. 1EL Butter zum Glattrühren.

      Zubereitung:

      Die Kartoffeln und den Kohlrabi schälen und in Würfel schneiden. In der Brühe mit Wasser bedeckt weich kochen. Danach mit dem Stampfer zu einem Brei stampfen, Butter dazu geben und glatt rühren, mit Pfeffer, etwas Salz nach Geschmack würzen und Dill dazugeben. Fertig.

      Passt zu allem. Mögen Kinder auch sehr gerne.

    • Barbara Hartwig: Gemüse & Gnocchi vom Blech

      Barbara Hartwig: Gemüse & Gnocchi vom Blech

      Zutaten:

      • 1 Packung Gnocchi
      • 500 g Möhren
      • 300 g Rosenkohl 
      • 300 g Champignons
      • Thymian, Salz, Pfeffer
      • 200 g Sahne
      • 150 ml Gemüsebrühe
      • 100 g Bergkäse

      Zubereitung:

      • Gemüse putzen und klein schneiden. Mit den Gnoccis auf einem Blech verteilen.
      • Sahne und Brühe vermengen, salzen und pfeffern und über das Gemüse geben. 
      • Bei 180 Grad Umluft ca. 30 Minuten garen, mit Käse und Thymian bestreuen und weitere 10 Minuten überbacken.
    • Tanja Echteler: Curry mit roten Linsen

      Tanja Echteler: Curry mit roten Linsen

        Zutaten für 4 Portionen:

        • 1 große Aubergine
        • 1 Zwiebel
        • 1EL Olivenöl
        • 2 Knoblauchzehen
        • 3 EL Tikki Masala oder Currypaste 
        • 400g stückige Tomaten
        • 120 g rote Linsen
        • 600ml Gemüsebrühe
        • etwas Zucker
        • 150g Spinat
        • 240 g Basmatireis
        • Koriander, frisch

        Zubereitung:

        • Aubergine waschen und würfeln. Zwiebel schälen und klein schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen 
        • und Aubergine mit Zwiebel darin ca. 10 min. garen.
        • Knoblauch schälen, klein hacken und mit der Paste unter die Gemüsemischung rühren. Ca. 1 min. garen.
        • Tomaten, Linsen, Brühe und Zucker (falls man Spinat TK nimmt diesen dann auch )dazugeben. Aufkochen und abgedeckt ca. 20 min. köcheln lassen.
        • Frischen Spinat waschen trockenen schleudern, zum Curry gegen und rühren bis der Spinat eingefallen ist.
        • Reis nach Packungsanleitung in Salzwasser garen. 
        • Koriander waschen, trocken schütteln, klein hacken und unter den Reis rühren.

        Curry mit Reis servieren.