Zum Hauptinhalt springen
Vertragsangelegenheiten" rel="flyout_3">

Stromspartipps

Seit März 2021 gilt das neue europäische Energielabel.

Alle Geräte werden nach den EU-Kriterien neu bewertet und eingeordnet. Da sich die alten Effizienzklassen nicht eindeutig in das neue Energielabel übersetzen lassen, geht man davon aus, dass A+++ = B im neuen Label entspricht.

Stromverbrauch senken kann so einfach sein. Nützliche Tipps finden Sie hier:

  • Geschirrspüler immer voll beladen – bei leichter Verschmutzung Eco-Programm wählen: Energieeinsparung ca. 20%
  • Essensreste direkt in den Müll geben, nicht den Teller mit warmem Wasser vorher abwaschen
  • Beim Kauf neuer Elektrogeräte, aber auch bei Heizungen und Klimageräten das neue europäische Energielabel beachten
  • Alte Heizpumpen gegen neue hocheffiziente Pumpen austauschen: Je nach Alter der Heizungspumpe kann der Strombedarf 8 mal so hoch liegen im Vergleich zu einer neuen Pumpe
  • Bei älteren Durchlauferhitzern lohnt sich oft der Tausch gegen ein neues effizientes Gerät.

Stromverbrauch mit Onlinerechner bewerten.

Mittels Ampelskala können Sie Ihren Stromverbrauch in sieben Stufen von grün (niedrig) bis rot (sehr hoch) einordnen.

Privathaushalte können mit dem „Stromspiegel für Deutschland 2021/22“ ihren Stromverbrauch mittels einer Ampelskala in sieben Stufen von grün (niedrig) bis rot (sehr hoch) bewerten. Dabei wird unterschieden nach Haushaltsgröße, Art der Warmwasserbereitung und Gebäudetyp. Die BDEW-Marktpartnerorganisation HEA hat basierend auf diesen Daten einen Stromrechner erstellt, mit dem Sie Ihren Verbrauch einfach und schnell einordnen können.

Vergleichsrechner Stromverbrauch


BDEW: Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.
Die HEA-Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung e.V. ist der Marktpartnerverbund der Energiewirtschaft.